Drupal8 - How to delete active configuration of a module

Drupal8 - How to delete active configuration of a module

It sometimes happens that you have to delete active configuration of a module due to some problems.
It is not enough to simply uninstall the module. There can still be active configuration that has relations to other objects within drupal.
we had issues with the File_Entity Module and solved it this way:

1. drush pm-uninstall file_entity
2. drush cr
3. drush en file_entity -y resulting in:

Drupal\Core\Config\PreExistingConfigException: Configuration objects (core.entity_view_mode.file.thumbnail) provided by file_entity already exist in active configuration in /var/www/html/laska/core/lib/Drupal/Core/Config/PreExistingConfigException.php:65

The error message that comes up (see above) shows you what kind of active config you have to disable and now you can use this to solve the problem using the following workaround:

  1. drush php
  2. Drupal::configFactory()->getEditable('core.entity_view_mode.file.thumbnail')->delete();
  3. exit
  4. drush en file_entity
  5. drush cr
PHP7 - Datei-Upload Größe für eine spezielle Seite erhöhen

Drupal8 - Datei-Uploadgröße für eine spezielle Seite erhöhen

Die Datei-Uploadgröße, maximale Dateigröße und viele andere Parameter rund um Dateiuploads in Drupal können über die entsprechenden php.ini´s für den gesamten Server gesteuert werden.
Aber wenn man diese Werte pro Drupal-Installation individuell steuern will muss man einen anderen Weg gehen.

Für PHP7/Drupal8 Setup funktioniert folgendes:

sudo vi .htaccess im Rootverzeichnis

vor dem bereits existierenden Eintrag <IfModule mod_php5.c> folgendes hinzufügen:

<IfModule mod_php7.c>
    php_value upload_max_filesize 500M
    php_value post_max_size 500M
</IfModule>

Apache neu starten. Und schon wird unterhalb jedes Dateiupload-Feldes das neue Limit angezeigt.

 

 

Signal - die Whatsapp Alternative auf all meinen Geräten einrichten

Signal - die Whatsapp Alternative auf all meinen Geräten einrichten

Nach dem Whatsapp künftig damit beginnt gezielt nützliche Daten ihrer Unterhaltungen an Facebook zu übergeben (warum bloß... ?) ist es Zeit für die sensiblen und nicht öffentlichen Gespräche eine abhörsichere WhatsApp-Alternative zu nutzen. Hiervon gibt es reichlich. Ausschlaggebend für uns ist aber neben der einfachen Nutzung auch die Transparenz der Produkte.

So ist es schön, dass es einige kostenlose, gut aussehende, einfach zu installierende Messenger gibt die auch End-To-End-Verschlüsselung anbieten.
Aber entweder ist der darin genutzte Code nicht öffentlich zugänglich (es kann also niemand wirklich überprüfen was der Code tut und was mit den Daten wirklich passiert...) oder auf die Frage "wie finanziert ihr euch, wenn ihr das Programm kostenlos anbietet" kommt keine oder nur eine schwammige Antwort.

Anders ist das bei Signal von OpenWhisperSystems
Hier haben bereits etliche anerkannte und unabhängige Entwickler den kompletten Code überprüft und tun das auch weiterhin, da der gesamte Programm-Code permanent veröffentlicht wird.
Empfehlungen von Menschen wie Edward Snowden oder Bruce Schneier tun ihr übriges um auch skeptischen Menschen den Umstieg zu erleichtern.

Nun möchten wir jede Diskussion, die wir führen, auf all unseren Notebooks, Desktop-PC´s, Tablets zu Hause und Handy unterwegs immer synchron haben, damit ich z.B. eine Unterhaltung während der Arbeit beginne, im Auto auf dem Rastplatz fortführe und Abends zu Hause beende, ohne das es eine Rolle spielt wo ich gerade bin und ohne das sie auf jedem Gerät neu begonnen werden muss.

So geht der Umstieg problemlos:

1. Signal auf das Android-Handy aus dem Play Store herunterladen und installieren.
2. Vorausgesetzt man hat den Google Chrome Desktop Browser bereits auf seinem Windows-PC installiert, nun Signal als Google Chrome Browser-Addon aus dem Chrome Web Store herunterladen und installieren.
3. Signal im Chrome zeigt nun einen QR-Code an, dieser bleibt geöffnet, da nun das Handy mit dem PC bekannt gemacht wird.
4. In Signal auf dem Handy geht man auf Einstellungen > Verküpfte Geräte > + (Hinzufügen) > und scannt den QR-Code auf dem Bildschirm des Desktops PC
5. Nun sind die beiden Geräte synchronisiert und dies kann man mit beliebig vielen anderen Geräten ebenso machen auf denen man Signal nutzen möchte.
 

Seiten